adelige uralte Gesellschaft des Hauses Frauenstein e.V.

Stiftungsverwaltung der adeligen uralten Gesellschaft des Hauses Frauenstein

Die Gesellschaft befasst sich seit Jahrhunderten mit der Verwaltung milder Stiftungen, jedoch nicht zum Zweck der Erzielung von Vermögensvorteilen für die Gesellschafter, sondern zum Zweck pietätvoller Ausführung der wohlwollenden Absichten der Stifter und im Interesse der durch die Stiftung Bedachten selbst. (Auszug aus der Satzung des Hauses Frauenstein § 42).

Die adelige uralte Gesellschaft des Hauses Frauenstein bietet seit Jahrhunderten Gewähr dafür, dass das Stiftungsvermögen in konservativer, verantwortungsvoller Weise und kostengünstig verwaltet wird und den Stiftungsvorgaben stets entsprochen  wird. Bis auf den Kurator arbeiten alle Mitglieder ehrenamtlich.

Die adelige uralte Gesellschaft des Hauses Frauenstein übernimmt zur Verwaltung Stiftungen / Testamente nach Vorgaben der Stifter.

Auch freiwillige Zuwendungen - sogenannte Zustiftungen – zur Erhöhung von Stiftungsvermögen vorhandener Stiftungen sind jederzeit möglich. Die Zustiftungen können aus Bargeld, Wertpapieren oder Immobilien bestehen.